Näh-Versuch

Ich brauchte was, worin ich meine Nadeln aufbewahren kann. Ich hab doch schon einige Häkelnadeln und die fliegen sonst immer in dem Korb mit der Wolle rum, verhaken sich und machen unschöne Fehler ins Garn, wenn man sie ungeduldig herauszieht ;)
IMG_0123
Mama und ich haben einfach ein altes Küchenhandtuch genommen, Fächer eingenäht (die Nähmaschine hatte zeitweise keine Lust, mäh -.-) und dann ein Band drum gemacht. Wenn ichs mir recht überlege, hätte man das Band gut mit einnähen können, aber für meine Zwecke reichts erst mal. Und wenn ich mir nochmal sowas nähe, dann nehme ich auch bestimmt Garn, das zum Handtuch/Stoff passt. :D
IMG_0124

Advertisements

Cake Pops

Da ich für alle Familienmitglieder ne Kleinigkeit zu Weihnachten haben wollte, ich aber nicht großartig Geld ausgeben wollte, hab ich mich für Cake Pops entschieden. Ich hatte mal so ein kleines Heftchen vom Bromleigh House Velag mitgenommen, wo 45 Ideen für Cake Pops drin sind.
Ich habe den Grundkuchen nicht selber gebacken, sondern bei Penny einfach einen einfachen Kuchen mit Vanille und einen Marmor-Kuchen mitgenommen. Die werden dann zerbröselt, mit den übrigen Zutaten gemischt und zu kleinen Kugeln gerollt, die dann eine Stunde kühl gestellt werden müssen. Dann schmilzt man Schokolade, tunkt die Stiele dort hinein und sticht diese dann in die Kugeln. Wenn das trocken ist, tunkt man die Kugeln wiederum in Schokolade und betreut sie mit Deko nach Belieben. Ich hab ca 50 Kugeln á 3,5 cm rausbekommen und sie dann in kleine Tütchen gesteckt und mit einem einfachen Geschenkband verziert. IMG_0324

IMG_0328

Pinnwand gebastelt

Eine Styropor-Platte, eine alte Spanplatte, die mal die Rückseite eines Schranks war, betackert mit Stoff eines meiner alten T-Shirts und Gummibändern und taaada, fertig ist die Pinnwand. Man kann nun entweder hinter die Gummis Zettel, Briefe und andere Dinge klemmen oder man nimmt sich Heftzwecken, was ja dank der Styropor-Platte auch möglich ist.
IMG_9676