[12in2014] Der Bilderwächter

Der-Bilderwachterbook-open-icon book-open-icon
Ich habe jetzt das erste Buch in 2014 gelesen und ich muss sagen, dass es vielleicht keine gute Wahl war.
Eigentlich hab ich das Buch sowieso nur gelesen, weil es eben in meine Reihe gehört und ich Reihen ungern beende bevor sie zu Ende sind. xD Schon vom letzten Band „Der Sommerfänger“ war ich nicht unbedingt begeistert… aber vielleicht versteht der ein oder andere ja meine Motivation, „Der Bilderwächter“ doch zu lesen. ^^

Im Vordergrund stand diesmal Ilka und nicht Jette, was schon eine Abwechslung versprach. Meiner Meinung nach hätte man dann aber Ilka aus der Ich-Perpektive erzählen lassen sollen, das wäre schöner gewesen. Allgemein hatte das Buch einen guten Start, verlor sich dann aber in Kleinigkeiten und zu viel Geplänkel, weshalb keine Spannung aufkam.
Ein Mord macht ein Buch noch nicht zum Thriller und bei dieser Meinung bleibe ich: Dieses Buch ist eben kein Thriller. Es ist schön, von Ilka zu lesen, wie es ihr geht nach den dramatischen Ereignissen in Band 2 (Der Mädchenmaler), aber alles in allem ist das Buch nicht spannend. Ich wusste sofort, wer der Täter war und habe dann auf ein schönes/gutes/zufriedenstellendes Ende gehofft, das ich aber auch nicht bekam. Es wirkte einfach hingeworfen.

Sehr schade, aber jetzt wartet erstmal Sebastian Fitzek’s Therapie auf mich. ;)

200 Häkelideen für Decken und Überwürfe

IMG_9713Lange war ich nicht sicher, wie die Decke nun aussehen sollte. Ich habe zahlreiche Ideen im Internet gesehen, aber als ich bei Pinterest stöberte, war ich mir sicher: „So eine Granny Square Decke möchte ich auch“. Also hab ich mir über eine Kollegin dieses Buch besorgt und bin wirklich begeistert davon.
Es sind über 200 Quadrate enthalten und gut beschrieben. Da ich nicht so viel Übrung im Lesen von Anleitungen habe, hatte ich ein bisschen Sorge, das ist aber hier wirklich unbegründet gewesen. Es gibt Quadrate in 3 Schwierigkeitsgraden und einige ähneln sich auch sehr, aber durchweg sind es schöne Anleitungen. Die ersten 100 Quadrate sind einzeln aufgeführt und mit Anleitung, die nächsten 100 sind (natürlich auch mit Anleitung) gleich in verschiedenen Farben gezeigt, dass man sehen kann, wie es wirkt. Außerdem sind hinten im Buch die Abkürzungen erklärt, die wichtigsten Maschen sind auch bebildert und man erhält viele Tipps zu Garn und Kombination der Quadrate.
Wenn ihr also einfach anfangen wollt und euch nicht sicher seid, dann wäre dieses Buch ein guter Anfang :)