Ron und Hermine ♥

Sollte jemand Harry Potter noch nicht bis zum Ende gelesen oder gesehen haben (was in keinster Weise zu entschuldigen wäre! :P) warne ich hier eindringlich vor einem Spoiler! ;)

Joane K. Rowling, die Autorin der Harry Potter Bücher, hat jetzt neulich in einem Interview gesagt, dass Hermine lieber Harry hätte heiraten sollen anstatt Ron und sie „habe diese Entscheidung aus sehr persönlichen Gründen getroffen, nicht wegen der Glaubhaftigkeit.“

Ehrlich gesagt weiß ich nicht, was ich davon halten soll. Was ist denn mit ihrer eigenen Glaubhaftigkeit? Etwas schreiben heißt auch, dahinter zu stehen. Außerdem hätte dann die gesamte Geschichte anders laufen müssen, denn spätestens nach Band 4 wäre es noch unglaubwürdiger gewesen, wenn Hermine sich nun Harry zuwendet, oder er sich ihr.
Außerdem wäre Ron, wenn Harry und Hermine zusammen gewesen wären, nur noch ein unwesentlicher Teil des Trios gewesen. Harry und Hermine verbindet eine einzigartige Freundschaft, ebenso wie Harry und Ron. Und das Knistern zwischen Ron und Hermine überlesen/sehen ja nur Blinde, denn das kommt ja sogar im Film rüber.

Wie dem auch sei: Ron und Hermine gehören einfach zusammen, denn grade das macht es doch aus: Der Held bekommt nicht die „Co-Heldin“, denn diese findet ihr Glück mit jemandem, wo man erstmal sagen würde „WAS? DER?“ aber wenn man es sich noch mal genau überlegt, ist es genau, was sie braucht. Und was er braucht. Und was beide schon immer wollten.

Was sagt ihr dazu?? Ron und Hermine oder Harry und Hermine? Alles gut? ;)

Thomas Hitzlsperger ist schwul

Hm, aha. Gut. NA UND?! Ist das jetzt irgendwie ein Grund, das 7 Tage durch SÄMTLICHE Medien zu tratschen, Sondersendungen zu bringen und Expertern einzuladen, die beteuern, wie tolerant sie dem doch gegenüber stehen?!
Warum trauen sich denn so wenige, sich zu outen? Warum erfährt man meistens erst Jahre später, dass jemand schwul ist? Weil Deutschland so tolerant ist. Genau. *Augen verdreh* Ich möchte nicht wissen, wie viele der Fußballer – und nicht nur die Deutschen – eine Frau zum Spiel mitbringen, aber lieber einen Mann mitbringen würden ;)
„Ich hab nichts gegen Schwule, will aber nicht sehen, wenn die sich küssen.“ Super tolerant. „Gegen Lesben hab ich nichts!“ Jaja.
Hätte eine Sabine Lisicki sich nun als lesbisch geoutet, hätte man es vielleicht kurz in der Klatschspalte gelesen.
Warum bitte ist „schwul sein“ immer noch so ein großes Tabu oder ein guter Grund für alle aus ihren Löchern zu kriechen und zu sagen „Ich bin sehr tolerant!“.
Meine Meinung ist, dass jeder lieben kann, wen er will. Liebe wird nicht weniger wert, wenn ein Mann einen Mann liebt. Wenn sie sich in der Öffentlichkeit küssen, wieso nicht? Man kann ja wegschauen, wenns einem nicht passt. Wie sagte die Kundin heute so schön? „Ob er vorne oder hinten poppt ist doch egal!“.
Was meint ihr dazu?

Was mich wirklich nervt

…wenn man ne Handtasche kauft (siehe letzter Post), sich nen Ast freut, dass man ein so geiles Schnäppchen gemacht hat und dann zu Hause feststellt, dass die Tasche schon Macken hat. Bei dieser Handtasche waren die Träger gebrochen und auch die Zierleisten (ich nenne es mal einfach so) gingen schon kaputt.
So klein, dass es erst nicht auffällt, aber wenn mans weiß, nervt es natürlich. Und auch an echt vielen Stellen, sodass ich beschloss, die Tasche zurück zu geben. Es war zwar ein Superschnäppchen, aber für kaputte Sachen sind mir auch 20 Euro zu viel – zumal die Tasche nicht als Mangelware ausgewiesen war.
Was mich dann noch mehr nervt ist, wenn die Kassiererin Probleme macht und meint, dass man das Geld nicht zurück bekommen könne, und einem einen Gutschein andrehen will, obwohl auf dem Bon extra steht „Zurückerstattet wird über die ursprüngliche Zahlungsmethode“. In meinem Fall Bargeld.
Und am meisten nervt mich, dass ich nun immer noch keine neue Handtasche habe!
Zurück bekommen hab ich das Geld dann dennoch, nachdem ich mit jemand „Höherem“ gesprochen hatte, und hab davon noch 3 weitere Erweiterungspacks für „Die Sims 2“ gekauft! xD