[12in2014] Der Bilderwächter

Der-Bilderwachterbook-open-icon book-open-icon
Ich habe jetzt das erste Buch in 2014 gelesen und ich muss sagen, dass es vielleicht keine gute Wahl war.
Eigentlich hab ich das Buch sowieso nur gelesen, weil es eben in meine Reihe gehört und ich Reihen ungern beende bevor sie zu Ende sind. xD Schon vom letzten Band „Der Sommerfänger“ war ich nicht unbedingt begeistert… aber vielleicht versteht der ein oder andere ja meine Motivation, „Der Bilderwächter“ doch zu lesen. ^^

Im Vordergrund stand diesmal Ilka und nicht Jette, was schon eine Abwechslung versprach. Meiner Meinung nach hätte man dann aber Ilka aus der Ich-Perpektive erzählen lassen sollen, das wäre schöner gewesen. Allgemein hatte das Buch einen guten Start, verlor sich dann aber in Kleinigkeiten und zu viel Geplänkel, weshalb keine Spannung aufkam.
Ein Mord macht ein Buch noch nicht zum Thriller und bei dieser Meinung bleibe ich: Dieses Buch ist eben kein Thriller. Es ist schön, von Ilka zu lesen, wie es ihr geht nach den dramatischen Ereignissen in Band 2 (Der Mädchenmaler), aber alles in allem ist das Buch nicht spannend. Ich wusste sofort, wer der Täter war und habe dann auf ein schönes/gutes/zufriedenstellendes Ende gehofft, das ich aber auch nicht bekam. Es wirkte einfach hingeworfen.

Sehr schade, aber jetzt wartet erstmal Sebastian Fitzek’s Therapie auf mich. ;)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s