Thomas Hitzlsperger ist schwul

Hm, aha. Gut. NA UND?! Ist das jetzt irgendwie ein Grund, das 7 Tage durch SÄMTLICHE Medien zu tratschen, Sondersendungen zu bringen und Expertern einzuladen, die beteuern, wie tolerant sie dem doch gegenüber stehen?!
Warum trauen sich denn so wenige, sich zu outen? Warum erfährt man meistens erst Jahre später, dass jemand schwul ist? Weil Deutschland so tolerant ist. Genau. *Augen verdreh* Ich möchte nicht wissen, wie viele der Fußballer – und nicht nur die Deutschen – eine Frau zum Spiel mitbringen, aber lieber einen Mann mitbringen würden ;)
„Ich hab nichts gegen Schwule, will aber nicht sehen, wenn die sich küssen.“ Super tolerant. „Gegen Lesben hab ich nichts!“ Jaja.
Hätte eine Sabine Lisicki sich nun als lesbisch geoutet, hätte man es vielleicht kurz in der Klatschspalte gelesen.
Warum bitte ist „schwul sein“ immer noch so ein großes Tabu oder ein guter Grund für alle aus ihren Löchern zu kriechen und zu sagen „Ich bin sehr tolerant!“.
Meine Meinung ist, dass jeder lieben kann, wen er will. Liebe wird nicht weniger wert, wenn ein Mann einen Mann liebt. Wenn sie sich in der Öffentlichkeit küssen, wieso nicht? Man kann ja wegschauen, wenns einem nicht passt. Wie sagte die Kundin heute so schön? „Ob er vorne oder hinten poppt ist doch egal!“.
Was meint ihr dazu?

Advertisements

Ein Gedanke zu “Thomas Hitzlsperger ist schwul

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s