Mein Umwelt-Mäxchen

IMG_0701Grade heute habe ich es gut duftend aus dem Schrank genommen und auf mein Bett gezogen. Ich liebe diese Bettwäsche einfach abgöttisch, weil sie mich an meine Kindheit erinnert. Sie ist ja auch fast so alt wie ich und hat schon einiges mitgemacht.
Ich weiß nicht mal, woher die Bettwäsche eigentlich kommt… Ich glaube es war mal eine Prämienaktion von irgendwas.
Ich hatte auch mal ne Puppe, die ich hatte, seit ich 3 war, aber die ist leider bei irgendeinem Umzug verloren gegangen und das macht mich, ehrlich gesagt, schon ziemlich traurig. Gerne hätte ich sie später mal an meine Kinder weiter gegeben.
Habt ihr auch etwas, was euch seit Kindertagen begleitet und was ihr nie hergeben wollt? Erzählt’s mir :)

Advertisements

1 Kommentar

  1. Ich freue mich, dass ich noch immer meinen geliebten Teddy aus Kindertagen habe. Er heißt „Brummi“, leider brummt er nicht mehr so richtig und er ist auch schon etwas abgegriffen, aber das ist egal. Ach so, dann gibt es noch „August“, so einen Schlenker-Clown – eigentlich mag ich Clowns nicht so wirklich, aber ich habe ihn bekommen, als ich mit 5 Jahren drei Wochen alleine ins Krankenhaus musste. Ein Junge, der damals das Zimmer mit mir teilte, drückte dem Clown die Nase ein. Ich sehe es noch genau vor mir. August ist also auch noch da und diese beiden Schätze aus meinen Kindertagen sind voller Geschichte und Geschichten…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s